Am 2. April, dem allerletzten Skitag in unserem Trainingsgebiet Scheffau, wurde die Vereinsmeisterschaft alpin erstmals als Gemeinschaftsveranstaltung zusammen mit dem WSV Samerberg ausgetragen. Bei Frühlingswetter mit Temperaturen um die 15°C wurde die Anfangs gut angezogene Piste am Eiberg immer weicher, hielt erstaunlicherweise aber bis zum letzten Läufer recht gut. Allerdings musste der angedachte zweite Durchgang für ein „best of two“ dann doch ausfallen. So blieb aber mehr Zeit zum Ausklingen lassen der Saison auf der Kummereralm, wo auch die Siegerehrung stattfand. Leider fehlten krankheitsbedingt doch einige der sonst üblichen Teilnehmer, wie z.B. die gesamte Familie Maurer mit gleich fünf Personen. Die Starterzahlen hielten sich folglich in überschaubaren Grenzen. Ein paar mehr hätten es schon sein dürfen. Die Altersspanne vom Jahrgang 2011 der Jüngsten (Sophia Kühbandner) bis zum Ältesten, Horst Schmid sen. (Jg. 1941), erstreckte sich über beachtliche 70 Jahre. Die Tagesbestzeit fuhr erwartungsgemäß Michael Ortner. Seine Schwester Veronika ließ sich nicht lumpen und markierte die schnellste Damenzeit. Beide wurden somit Vereinsmeister/in. Die Schülertitel gingen an Vroni Zinkl und Simon Schmid. Die Familienwertung gewannen die „Stevies“ vor den Ortners und dem 3-Generationenteam Schmid. Mit dem WSV Samerberg konnten wir gut mithalten. Bei den Damen war nur Carina Stuffer schneller als Vroni Ortner. Dritte war Maria Haimmerer (WSV) und Vierte schon wieder Vroni Zinkl. Bei den Herren war Michi Ortner um über eine Sekunde schneller als Matthias Kagleder, der Schnellste Samerer. Gemeinsame Dritte waren nur knapp dahinter Simon und Horst Schmid. Mit unserer Vereinsmeisterschaft wurde auch die Rosenheimer Stadtmeisterschaft ausgetragen. Die heurigen Titel bei den Damen und Herren gingen somit an Vroni und Michi Ortner und die Jugendtitel U18 an Vroni Zinkl und Simon Schmid.

Link zu weiteren Bildern

Link zur Ergebnisliste

Kategorien: Hauptverein