Bei der Ausübung seines liebsten Sports ist am 5. Januar 2018 unser bester Skifahrer, Michi Ortner, nur vier Tage vor seinem 27. Geburtstag bei einem verheerenden Lawinenunglück in Kals am Großglockner zusammen mit seinem Aschauer Freund Dominik Wörndl ums Leben gekommen. Unser tiefes Mitgefühl gilt vor allem seiner Mama Marlene, die nach dem frühen Tod ihres Mannes Thilo nun auch noch um ihren Sohn trauern muss, wie auch seiner Schwester Veronika. Beide hätten Ende Januar beim Ehrenabend des Rosenheimer Sports als Stadtmeister geehrt werden sollen. Auch der Familie Wörndl wünschen wir alle Kraft zur Bewältigung des schweren Schicksalsschlages. Man kann es gar nicht in Worte fassen, wie furchtbar das alles ist. Die Bestürzung über das unfassbare Unglück geht weit über unsere Region hinaus, waren die beiden Freunde doch von Kindheit an bis heute aktiv als Rennfahrer und Trainer des heimischen Skinachwuchses. Wir werden euch nie vergessen.

Michi Ortner zusammen mit seiner Schwester Veronika nach dem Gewinn der Rosenheimer Stadtmeisterschaft für Damen und Herren Anfang April 2017

Kategorien: Hauptverein